Willkommen

Das Kernanliegen von WiWiKom ist die Messung der wirtschaftswissenschaftlichen Fachkompetenz im Hochschulbereich
Das Kernanliegen von WiWiKom ist die Messung der wirtschaftswissenschaftlichen Fachkompetenz im Hochschulbereich
WiWiKom I (2011-2015) zielte darauf ab, ein deutschsprachiges Instrument zu entwickeln, das die Erfassung der wirtschaftswissenschaftlichen Fachkompetenz in der Hochschule erlaubt.
WiWiKom I (2011-2015) zielte darauf ab, ein deutschsprachiges Instrument zu entwickeln, das die Erfassung der wirtschaftswissenschaftlichen Fachkompetenz in der Hochschule erlaubt.
In WiWiKom II (2015-2019) wird eine quasi-experimentelle Längsschnittstudie über einen Zeitraum von 4 Jahren durchgeführt, um die bislang im Querschnitt gewonnenen Erkenntnisse über die wirtschaftswissenschaftl. Fachkompetenz zu überprüfen & zu erweitern.
In WiWiKom II (2015-2019) wird eine quasi-experimentelle Längsschnittstudie über einen Zeitraum von 4 Jahren durchgeführt, um die bislang im Querschnitt gewonnenen Erkenntnisse über die wirtschaftswissenschaftl. Fachkompetenz zu überprüfen & zu erweitern.
Kenntnisse über die Entwicklung der wirtschaftswissenschaftlichen Fachkompetenz stellen eine wesentliche Voraussetzung für die adressenorientierte Gestaltung der Hochschullehre dar.
Kenntnisse über die Entwicklung der wirtschaftswissenschaftlichen Fachkompetenz stellen eine wesentliche Voraussetzung für die adressenorientierte Gestaltung der Hochschullehre dar.
WiWiKom ist ein internationales Verbundsprojekt mit Kooperationspartnern in Japan, Korea, Mexiko, der Schweiz und den USA.
WiWiKom ist ein internationales Verbundsprojekt mit Kooperationspartnern in Japan, Korea, Mexiko, der Schweiz und den USA.

Was ist unsere Motivation für WiWiKom?

Im Bereich der Wirtschaftswissenschaften – das in Deutschland mit Abstand am meisten gewählte Studienfach – gibt es bislang kaum Studien und deutschsprachige Instrumente, die sich für die Erfassung der Fachkompetenz im Kontext der universitären Ausbildung eignen. Dabei ist in der Literatur zur Reform der Studienmodelle an deutschen Universitäten stets davon die Rede, dass „Kompetenzen“ vermittelt und von Studierenden erworben werden sollen.

Was ist das Ziel von WiWiKom?

Ein Ziel des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts WiWiKom liegt in der Erfassung der wirtschaftswissenschaftlichen Fachkompetenz. Zu diesem Zweck wurden, im Rahmen von WiWiKom I, international bewährte Testinstrumente übersetzt und an den deutschen Sprach- und Kulturraum angepasst. In WiWiKom II wird, auf Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse, die Entwicklung der wirtschaftswissenschaftlichen Fachkompetenz von Studierenden über den Studienverlauf untersucht.

Was sind unsere Zielgruppen?

In WiWiKom werden Studierende und Hochschulabsolventen verschiedener Disziplinen befragt (z.B. Wirtschaftswissenschaften,  MBAs etc.).

 

 

 

Zum Inhalt der Seite springen Zur Navigation der Seite springen