Newsboard

25.02.2017: Ergebnisse der Befragungen aus dem WS 2016/2017

Die Ergebnisse der Befragung aus dem WS 2016/2017 sind nun verfügbar. Sie können Ihre Ergebnisse unter Eingabe Ihres persönlichen Codes hier abrufen

25.01.2017: Erfolgreiche Erhebungen in den Projekten WiWiKom II und WiWiSET

Sowohl im Projekt WiWiKom II als auch im Projekt WiWiSET konnten während des Wintersemesters 2016/17 erfolgreich erste Erhebungswellen durchgeführt werden. Für WiWiSET konnten 3977 Studienteilnehmer/-innen an 42 Hochschulen (21 Fachhochschulen und 20 Universitäten) befragt werden. An der Befragung für das WiWiKom II Projekt nahmen insgesamt 5023 Studierende von 39 Fakultäten teil.

 

01.08.2016: Start von WiWiSET

Rechtzeitig zum Beginn des Wintersemesters 2016/17 [BDS1] nimmt das Projektteam von WiWiSET seine Arbeit auf. Unter dem Titel „Validierung eines Studieneingangstests in der Fachdomäne Wirtschaftswissenschaften: Eine national und international vergleichende Studie an Universitäten und Fachhochschulen“ sollen über einen Zeitraum von drei Jahren Faktoren zur Prognose des Studienerfolgs sowie des Studienabbruchs in der Domäne Wirtschaftswissenschaften identifiziert werden. Mithilfe einer mehrebenenanalytischen Herangehensweise werden in dem vom Bundeministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt zu zwei Zeitpunkten über 3000 Studierende an 40 Hochschulen befragt.

18.05.2015: Ergebnisse der Befragung aus dem SS 2015

Die Ergebnisse der Befragung aus dem SS 2015 sind nun verfügbar. Sie können Ihre Ergebnisse unter Eingabe Ihres persönlichen Codes hier abrufen.

01.11.2015: Start des Projektes WiWiKom II

Das vom Bundeministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Verbundprojekt WiWiKom geht in die zweite Runde. Unter dem Titel „Die valide Erfassung der Entwicklung der wirtschaftswissenschaftlichen Fachkompetenz im Verlauf des Studiums“ wird das Projektteam um Prof. Dr. Olga Zlatkin-Troitschanskaia, Prof. Dr. Hans Anand Pant und Jun.-Prof. Dr. Manuel Förster mit WiWiKom II eine quasi-experimentelle Längsschnittstudie über einen Zeitraum von vier Jahren durchführen. Aufbauend auf den Ergebnissen von WiWiKom I werden in WiWiKom II vertiefende Validierungsfragestellungen verfolgt und die bislang im Querschnitt gewonnen Erkenntnisse über die wirtschaftswissenschaftliche Fachkompetenz um eine hochschulische und individuelle Veränderungsmessung erweitert.

Für weitere Informationen zum Projekt WiWiKom II siehe: WiWiKom II

01.11.2015: Ergebnisse der dritten Befragungsrunde sind nun abrufbar

Die Ergebnisse der Befragung aus dem SS 2015 sind nun verfügbar und können unter Eingabe Ihres persönlichen Codes hier abgerufen werden.

17.07.2014: Ergebnisse der zweiten Befragungsrunde sind abrufbar

Befragung im SS 2013 sind nun verfügbar. Sie können Ihre Ergebnisse unter Eingabe Ihres persönlichen Codes hier abrufen.

15.07.2014: Ankündigung: WiwiKom Abschlusskonferenz

Internationale Konferenz  im Rahmen des Forschungsprojektes WiwiKom zur Modellierung und Messung wirtschaftswissenschaftlicher Fachkompetenz bei Studierenden bzw. Hochschulabsolventen – Aktueller Stand und Perspektiven

 

1. Dezember 2014 an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Zum Ende der ersten Förderphase des vom BMBF geförderten Forschungsprojektes WiwiKom findet an der Johannes Gutenberg-Universität am Montag, dem 1. Dezember 2014 die internationale Konferenz statt. Das Programm beinhaltet Präsentationen von nationalen und internationalen Projektpartnern aus den USA, Mexiko und Japan sowie thematisch fokussierte Podiumsgespräche und anregende Diskussionen mit internationalen Experten, die hinsichtlich zukünftiger Perspektiven neue Impulse geben werden. In Kürze erscheinen auf dieser Seite weitere Informationen zur internationalen WiWiKom Konferenz.

02.04.2014: Herr Sebastian Brückner wird Juniormitglied der Gutenberg-Akademie

Herr Sebastian Brückner, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik von Frau Prof. Zlatkin-Troitschanskaia, wird ab April 2014 Juniormitglied der Gutenberg-Akademie. Herr Brückner promoviert bei Frau Prof. Zlatkin-Troitschanskaia mit seiner Arbeit zum Thema „Die Validität standardisierter Testverfahren im Hochschulbereich – Eine Analyse mentaler Prozesse von Studierenden der Wirtschaftswissenschaften in einem triangulativen Forschungsdesign“. Aktuell engagiert sich Herr Brückner u. a. im internationalen Forschungsprojekt WiwiKom sowie dem Forschungsprogramm KoKoHs. In der Gutenberg Akademie war bereits von 2009-2011 Herr Jun.-Prof. Manuel Förster sowie ist aktuell Herr Roland Happ vom Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik von Frau Prof. Zlatkin-Troitschanskaia vertreten. Die Gutenberg-Akademie ist eine 2006 gegründete Einrichtung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und bietet bis zu 25 herausragenden Doktorandinnen und Doktoranden und Künstlerinnen und Künstlern (Juniormitglieder) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz einen intensiven und regelmäßigen Austausch mit herausragenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Künstlerinnen und Künstlern (Seniormitglieder). Durch ein besonderes Mentoring-Modell werden die Juniormitglieder unterstützt und gefördert. Nähere Informationen zur Gutenberg-Akademie finden sich hier.

19.04.2013: Anreizauszahlung der WiwiKom-Erhebung vom 17.04.2013

Alle Studierende, die am 17.04.2013 im Anschluss an die Erhebung „Marketing“ Ihre Incentives für die  Teilnahme an der Erhebung nicht abholen konnten, erhalten am 24.04.2013 zwischen 16:00 und 17:00 im Büro 00-321 (Gebäude ReWi II) letztmalig die Gelegenheit gegen Abgabe des erhaltenen Gutscheins Ihren Incentive abzuholen.

07.02.2013: Individuelle Rückmeldung der Befragung im WS 12/13

Die individuellen Rückmeldungen zu unserer Befragung im WS 2012/2013 sind nun verfügbar. Sie können Ihre Ergebnisse unter Eingabe Ihres persönlichen Codes hier abrufen.